Rückenprotektor

Rückenprotektor beim Reiten

Der Rückenprotektor schützt insbesondere den Rücken des Reiter / der Reiterin. Wer also primär einen Schutz für die Wirbelsäule und Halswirbelsäule sucht für den kann der Protektor die richtige Entscheidung sein. Während die Protektoren lange einen Ruf als unangenehme Plastikschalen besaßen, haben viele Hersteller reagiert und setzen auf Hightech Materialien die sich der Körperform durch Körperwärme anpassen und überhaupt nicht mehr als störend empfunden werden. Die Modelle der Firma Stübben dienen exemplarisch als besonders positives Beispiel.

BildName / Modell Besonders gutBewertungen und Preis überprüfen
Waldhausen Swing Rückenprotektor
Waldhausen
SWING
Rückenprotektor
PREIS TIPPBei Amazon ansehen*
Stuebben Rueckenprotektor Junior TestStübben
Rückenprotektor
Junior
KINDER TIPPBei Amazon ansehen*

Stübben Rückenprotektor
Junior Girls Version
GIRLS TIPPBei Amazon ansehen*

Stübben
Rückenprotektor
Ladies Version
DAMEN TIPPBei Amazon ansehen*

Die Vorteile von Rückenprotektoren

  • Schutz für die Wirbelsäule
  • Geringes Gewicht
  • Geringes Packvolumen (z.B. für Reiturlaub)
  • Preiswert in der Anschaffung (im Vergleich zu Schutzweste und Airbagweste)
  • Kann über und unter der Reitkleidung getragen werden
  • Schützt im Winter zusätzlich vor Unterkühlung
  • Die Bewegungsfreiheit wird von vielen Reitern als angenehm oder “o.k.” empfunden

Die Nachteile von Rückenprotektoren 

  • Kein Schutz für den Lendenbereich
  • Kein Schutz für den Brustbereich
  • Kein Schutz für die Rippen
  • Kein Schutz für Schulter und Schlüsselbein
  • Tragekomfort wird häufig als sperrig empfunden
  • Nicht alle Rückenprotektoren haben Schutzklasse 3

Sicherheitsweste oder Rückenprotektor?

Der Reithelm als Sicherheitsmaßnahme ist bereits etabliert. Der Schutz des Rückens kommt glücklicherweise nach und nach auch in unseren Pferdeställen an so dass wir hier keine direkte Empfehlung für das Eine oder Andere abgeben. Insgesamt scheinen die Schutzwesten durch den umfangreicheren Schutz von Schulter, Rücken, Brust und Schlüsselbein die Nase etwas vorn zu haben.

Wenn Sie jedoch eher in der Preisklasse von unter 100 € anfangen möchten greifen Sie bedenkenlos zum Rückenprotektor. Jede Schutzmaßnahme ist besser als keine. Eine Airbag Weste von 500 € kann und muss sich nicht jeder leisten können, da auch der vergleichsweise günstige Rückenprotektor bereits erheblich zur Sicherheit beim Reiten beiträgt.

Wann sollte der Rückenprotektor getragen werden

Immer. Natürlich gibt es Reitarten die mehr Gefahrenpotential bieten als andere. Dennoch gibt es keine Garantie, dass sich das Pferd nicht plötzlich erschreckt und durchgehen. Beim Vielseitigkeitsreiten, Springen oder dem Ausritt ins vom Gelände gehört eine guter Rundum-Schutz genauso dazu wie bei der Dressur oder der Reitstunde. Vor allem Anfänger und Kinder sollten vom Reitlehrer oder den Eltern die passenden Argumente für Schutzweste und Reitsicherheit vom ersten Tag an erhalten.

“Mir ist noch nie etwas passiert”

Mit diesem Satz disqualifizieren sich Menschen in Verbindung mit weisen Ratschlägen. Das noch nie ein Unfall passiert ist, ist natürlich gut aber es gibt absolut KEINE GARANTIE dass der Satz auch morgen noch gültig ist. Und wer bei reinem Reitunfall mit ein paar geprellten Rippen davon kommt, darf noch von Glück sprechen. Schützen Sie Ihren Kopf und Ihren Hals, eine Querschnittslähmung ändert Ihr Leben von heute auf morgen und der Satz “Mir ist bis dahin noch nie etwas passiert” hilft Ihnen dann keinen Schritt mehr weiter!

Ein guter Rückenprotektor muss nicht teuer sein, vielleicht schauen Sie sich das Modell für Erwachsene von Covalliero* einmal näher an.

Ein guter Rückenprotektor für Kinder, der dabei auch noch preiswert ist, kommt von Waldhausen*.

Bekannte Hersteller von Rückenprotektoren:

Fazit zum Rückenprotekor im Reitsport:

Auch ein Rückenprotektor ist eine sinnvolle und gute Investition zum Schutz des eigenen Körpers. Im Sicherheitsvergleich mit der Reitweste nimmt man im Brustbereich Abstriche in Kauf, dennoch wird insbesondere die Wirbelsäule extrem gut durch das Tragen der Protektoren geschützt. Darüber hinaus lässt sich ein Rückenprotektor auch gut unterziehen und hält im Winter den Körper zusätzlich warm.