Kinderreithelm

Kinderreithelm – Sobald die Entscheidung gefallen ist, dass das Kind Reiten lernen möchte, begibt man sich als Eltern auf die Suche nach der passenden Reitausrüstung. In den meisten Reitschulen ist der Reithelm für Kinder Pflicht – und das ist auch gut so. Schließlich schützt er den Kopf der Kinder bei Stürzen, dem Pferdehuf und generell vor Verletzungen bei der Ausübung des Reitsport. Wir schauen uns die Kriterien zur Auswahl genauer an, damit der Kinderreithelm ihre Erwartungen an Komfort und Sicherheit erfüllen kann.

Kinderreithelm
Der Kinderreithelm gehört vom ersten Tag dazu.

Der Kinderreithelm

Genau wie Reithosen, Reitjacken und Reithandschuhe gehört die Reitkappe für Kinder zur Standardausstattung. Wie die Sicherheitsweste auch dient er dazu, den kleinen Reiter oder die junge Reiterin vor Unfällen und Verletzungen im Kopfbereich zu schützen. Wer Reiten lernen möchte, ist sprichwörtlich noch nicht so sattelfest wie ein alter erfahrener Hase (der übrigens auch mit Helm reitet) und Stürze während des Trainings gehören zur Tagesordnung.

Ebenfalls wird die Gefahr durch Hufschlag häufig unterschätzt oder verkannt. Im Bruchteil einer Sekunde kann sich eine harmlose Situation in eine prekäre Lage verwandeln. Aber auch die Risikobereitschaft bei Kindern, Unwissenheit und der Drang alles erforschen zu wollen tragen ihren Teil dazu bei. Da wird in einem unbeobachteten Moment auch schon mal der Weidezaun als Klettergerüst missbraucht. In all diesen Situationen und insbesondere natürlich beim Reiten selbst, schützt der Kinderreithelm den Kopf des Kindes.

Folgende Eigenschaften sollte der Reithelm für Kinder erfüllen

  • Schützt das Kind bei Stürzen und dämpft den Aufschlag ab
  • Verhindert grobe Verletzungen durch Tritte mit dem Pferdehuf
  • Je nach Modell auch für mehrere Kopfgrößen im Wachstum
  • Gutes Ventilationssystem, damit es unter dem Helm nicht zu warm wird

Kaufkriterien

Um eine Entscheidung für ein Modell treffen zu können, sollte es keinesfalls nur nach der Optik und dem Preis gehen. Viel entscheidender sind die Passform, das Belüftungssystem und ausreichende, stufenlose Einstellungsmöglichkeiten am Kinderhelm. Sind diese Punkte erfüllt, kann man sich Gedanken darüber machen ob es ein schwarzer Kinderhelm oder doch lieber eine pinke Variante handeln soll.

Die Passform – Zu allererst muss die Kappe fest und angenehm am Kopf des Kindes sitzen. Viele Hersteller haben daher ein Kopfband integriert, das ein stufenloses Einstellen auf die richtige Größe gewährleistet. Einige Modelle, wie zum Beispiel der Kerbl Carbonic, sind in der Größe durch die Einstellung des Kopfbandes so flexibel, dass auch das Wachstum des Kindes berücksichtigt ist, und der Helm zu einem gewissen Grade mitwachsen kann, bzw. nicht sofort ausgetauscht werden muss.

Kinder Reithelm - Größen

KopfumfangBestellgröße EUBestellgröße US
Bis 48 cmKidsKids
49 cmKidsXS
50 cmKidsXS
51 cmKidsXS
52 cm52S

Belüftungssystem – Hier setzen Hersteller wie Casco, Pfiff oder Uvex auf besondere Ventilationssysteme, die es ermöglichen, dass der Kopf mit ausreichend Luft versorgt wird und die Haut unter dem Helm atmen kann ohne dass sich große Hitze anstaut.

Stufenloses Einstellsystem – Mittels Größenrades lassen sich viele Helme direkt und stufenlos einstellen und auf die Passform des Kopfes anpassen. Durch einfaches Drehen am Drehrad, wird das integrierte Kopfband enger oder weiter. So ist gewährleistet, dass der Kinderhelm nicht zu locker sitzt aber auch nicht so feste anliegt, dass es zu Kopfschmerzen bei zu großem Druck kommt. Manche Systeme lassen sich durch einhändiges Bedienen bereits anpassen. Das ist besonders hilfreich, wenn man beim Reiten eine kurze Korrektur vornehmen möchte.

Sicherheit – Abhängig von der jeweiligen Disziplin sollte geschaut werden, dass der Helm über ausreichend Sicherheit verfügt. Ein guter Indikator hierfür ist die VG1, eine EU Sicherheitsnorm für Reithelme. Aktuelle (Stand 2016) dürfen neu produzierte Helme nur verkauft werden, wenn sie der VG1 Norm entsprechen.

Die Optik – Hier sind dem eigenen Geschmack keine Grenzen gesetzt. Egal ob schwarzer, brauner oder roter Kinderhelm – Erlaubt ist, was gefällt. Die Hersteller lassen sich beim Design nicht Lumpen und bringen in aller Regelmäßigkeit neue Glamour Helme mit schönen Motiven, wie Pferden, Tattoos, rosa Verzierungen oder Strass auf den Markt um auch mit der Optik zu punkten. Auch die Helmform unterscheidet sich von Modell zu Modell und je nach Einsatzzweck ein wenig. So hat man die Möglichkeit, das Gesamtbild von Reithosen, Reitjacken bis zum Kinder Helm optimal in Einklang zu bringen.

Gewicht – Da die Nackenmuskulatur bei Kindern nicht so ausgeprägt ist, empfiehlt es sich, bei der Auswahl auch das Gewicht der Modelle untereinander zu vergleichen. Schwer bedeutet nicht gleich sicher. Ein Sicherheitsreithelm kann durchaus bequem und von geringem Gewicht sein.

Der Preis – Hier regelt ihr Budget die Möglichkeiten. Gute Kinderreithelme sind bereits ab ca. 30 € erhältlich. Verglichen mit den übrigen Kosten, die beim Reitsport anfallen ein verhältnismäßig niedriges Investment in die Sicherheit von Kindern.

Bekannte Hersteller für Kinderreithelme

Auch wenn der Markt groß ist so lassen sich die Branchengrößen recht schnell identifizieren. Folgende Tabelle gibt einen guten Überblick.

Hersteller / MarkeModelle
UvexUvex Onyxx
Uves Onyxx Shiny
Uvex Onyxx friend
PfiffPfiff youngster
CascoCasco Choice
Casco Choice my style
Casco Mistrall
Casco Nori
Casco Nori Comic
Casco Youngster
FouganzaFouganza Safety
Kerbl / CovallieroKerbl Beauty
Covalliero Carbonic
Covalliero Beauty
HKMHKM Diamond Lily
HKM Star

Unabhängig davon, für welchen Hersteller Sie sich entscheiden, achten Sie stets auf Sicherheit und Komfort.

Kinderreithelm gebraucht kaufen

Kinderreithelm gebrauchtWir raten davon ab, einen Kinderreithelm gebraucht zu kaufen. Zum einen sollten Helme in regelmäßigen Abständen sowieso getauscht werden und zum anderen immer dann, wenn der Helm einen Sturz erlitten hat. Bei gebrauchten Kinderreithelmen kennen Sie die Vorgeschichte nicht und können nicht vom optischen Zustand darauf schließen, ob bereits ein Sturz absorbiert wurde. Bereits feinste Haarrisse können die Sicherheit stark beeinträchtigen.

Davon ab entsprechen viele ältere und gebrauchte Kinder Reithelme nicht mehr der aktuellen Sicherheitsnorm VG1. Fasst man die Vor- und Nachteile des Gebrauchtkaufs zusammen, steht auf der Habenseite nur ein mutmaßlich günstigerer Preis. Die Nachteile in puncto Sicherheit überwiegen jedoch. Und da neue Kinderhelm bereits ab 30 € zu haben sind, ist die preisliche Differenz zwischen Alt und Neu sehr gering. Wer besonders auf den Preis schaut, solltes sich den Covalliero mal bei Amazon ansehen.

Kinder Reithelm kaufen

Kinder Reithelm kaufenWer einen Kinder Reithelm kaufen möchte, hat die Möglichkeit dies im stationären Fachhandel, beim Reitshop oder im Internet zu tun. Im Reitshop besteht natürlich die Möglichkeit der direkten Anprobe und zusätzlicher Beratung, dafür kostet es jedoch oft etwas mehr als im Online Reitshop. In Onlineshops wie z.B. bei Loesdau oder Amazon hat man dafür ein vierzehntägiges Rückgaberecht und bekommt oftmals wahre Bestseller mit guter Wertung zum kleinen Preis. Es ist jedoch nicht ausreichend, nur nach dem Preis zu gehen. Stoßfeste Helme mit gutem Ventilationssystem, einer Helmform die durch ein stufenloses Einstellband ergänzt wird sollten vor allem eines sein: SICHER!

Zu den Reithelmen für Erwachsene