8 Tipps zum Reinigen Deiner Sicherheitsreitweste

Reitwesten sauber machen - Mit den 8 Tipps aus unserem Beitrag ist das kein Problem.
Reitweste reinigen mit den 8 Tipps . Dadurch bleibt die Schutzweste lange gut erhalten.

Reitweste reinigen

Reitwesten werden im Laufe der Zeit dreckig. Grade bei Schutzwesten ist Vorsicht beim waschen geboten, denn je nach Hersteller wird davon abgeraten, die ganze Weste in der Waschmaschine zu waschen. Damit die Weste aber trotzdem sauber wird und sich weder Schweiß- noch Stallgeruch in der Weste festsetzen haben wir für Euch ein paar Tipps zum pflegen und reinigen der Reitweste. Im Herbst und Winter ist es jedoch nahezu unmöglich, von Schmutz und Dreck beim Reiten verschont zu bleiben. Zum Glück gibt es aber unsere wertvollen Tipps zum Reinigen.

Denke aber bei allen Reinigungsvorhaben daran, dass eine schmutzige Reitweste besser als eine kaputte Schutzweste ist. Von daher sollte eine sanfte, schonende Pflege Vorrang haben. Oftmals kannst Du die Schutzpolster entfernen und nur das Oberteil waschen.

  1. Die Reitweste in der Dusche sauber machen
    Wasser ist die wohl schonendste Methode um die Reitweste von äußerem Schmutz zu entfernen.
    Häng deine Weste auf einen Kleiderbügel und diesen in die Dusche. So kannst Du mit dem Duschkopf gezielt auf die schmutzigen Stellen einwirken.
    Danach muss die Weste natürlich erst vollständig trocken. Das kann 48 Stunden dauern.
  2. Die Reitweste in der Badewanne sauber machen
    Leg deine Schutzweste in eine Badewanne mit lauwarmen Wasser und reibe sanft mit den Fingern oder Tipp 3 über die schmutzigen Stellen. Prüfe vorher ob Du die Schutzpolster entfernen kannst und lasse die Weste danach gut 48 Stunden trocknen.
  3. Die Reitweste mit einer Wurzelbürste abreiben
    Trockener Schmutz geht prima mit einer Wurzelbürste* weg. Dazu einfach die Weste mit der einen Hand festhalten und mit der anderen die Bürste über die verschmutzten Stellen reiben.
  4. Mildes Shampoo für die Oberfläche
    Einige Reitwesten kannst Du auch mit einem milden Shampoo einreiben und vorsichtig mit Wasser und einem Lappen abspülen.
  5. Die Reitweste ins Tiefkühlfach legen
    Leg die Weste für 2 Tage (48 Stunden) ins Tiefkühlfach. Bei dieser Methode scheiden sich jedoch die Geister, ob der Schweißgeruch durch das Abtöten der Bakterien im Tiefkühler tatsächlich sinnvoll ist, aber ausprobieren geht über studieren.
  6. Beachte die Herstellerhinweise
    Bei einigen Sicherheitsreitwesten kannst Du die Schutz-Polster einfach entfernen um das Obermaterial zu waschen. Lies dir auf jeden Fall einmal die Wasch-Hinweise des Herstellers durch, den jedes Material ist unterschiedlich beschaffen und daher auch unterschiedlich zu pflegen. Die Waschmaschine sollte dennoch nicht oder nur dann zum Einsatz kommen wenn die übrigen Hinweise nicht geholfen haben und dann auch nur im Schongang bzw. bei niedrigen Temperaturen.
  7. Trage die Weste nicht wenn Du dein Pferd sauber machst
    Meistens gilt: Ist das Pferd endlich sauber ist der Reiter oder die Reiterin danach dreckig. Wenn Dir deine Sicherheitsweste also heilig ist, ziehe Sie aus, wenn Du dein Pferd säuberst.
  8. Chemische Reinigung – nur wenn nichts mehr hilft
    Du hast alles versucht, aber Deine Reitweste ist dreckig. Eine letzte Option bieten Dir chemische Reinigungen. Mit ein bisschen Glück kennen sich die Damen und Herren mit dem Obermaterial gut aus und können Dir beim entfernen von Schmutz und Geruch helfen.*Alle Tipps sind ohne Gewähr bzw. wir haften nicht für missbräuchliche Verwendung. Frage im Zweifel direkt beim Hersteller nach, denn jede Reitweste besteht aus unterschiedlichen Materialien und Komponenten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*