Sicherheitshinweis: Rückruf bei Reitweste Belton und Reitweste Bebington

busse reitwesten test

Wie die Firma Busse Reitsport auf Ihrer Webseite informiert, werden die Reitwesten Modelle

  • Belton
  • Bebington

zurückgerufen, da die genannten Westen von der Norm abweichen können. Ob ihr Modell betroffen ist, können Sie wie folgt herausfinden.

Reitweste Bebington

Der Rückruf stammt vom 12.04.2016 und betrifft alle Modelle die seit Februar in den Handel gekommen sind und entweder nur mit Herstellungsjahr 2016 oder zusätzlich mit dem Produktionsmonat Februar angegeben sind. Schauen Sie dazu im Einnäher in der Innenseite der Weste nach oder überprüfen den Hangtag.

Weitere Informationen: Zur Meldung des Herstellers

Reitweste Belton

Der Rückruf stammt vom 24.03.2016: Bei Modellen der Sicherheitsreitweste Belton, die zwischen 05/2015 und 03/2016 in den Handel gelangt sind, wurden Abweichungen von der Norm festgestellt. Es sind laut Hersteller ausschließlich Westen aus dem Produktionsjahr 2015 betroffen. Sofern Sie eine Reitweste nach dem 13. Mai 2015 erworben haben, sollten Sie den Einnäher auf der Innenseite überprüfen. Dort sind Produktionsjahr und Monat angegeben. Während eines Unfalls kann der Hersteller für die betroffenen Modelle den Schlagschutz nicht gewährleisten!

Weitere Information: Zur Meldung des Herstellers

Was ist bei einem Rückruf zu tun?

Die Firma Busse bittet darum, den Gebrauch der Sicherheitsreitweste sofort einzustellen und umgehend den Fachhandel, bei dem die Ware erworben wurde, aufzusuchen. Ebenfalls schreibt Firma Busse auf ihrer Webseite, dass die betroffenen Modelle ausgetauscht und durch ein mindestens gleichwertiges Modell ersetzt werden.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*